Eigentlich sollte man nicht mit einer schlechten Nachricht einleiten, aufgrund des Informationsgehalts fangen wir dennoch damit an:

Wir müssen leider die Warteliste bis auf weiteres schließen. Die Nachfrage nach Rädern ist dermaßen hoch, dass die aktuellen Wartezeiten bis zu 6 Monate betragen.
Dies ist auf der einen Seite traurig, da wir viele Menschen "enttäuschen" müssen. 
Auf der anderen Seite zeigt es allerdings auch, dass wir mit unserem Projekt einen Nerv getroffen und bereits hunderte Menschen glücklich gemacht haben.
Nachdem wir, wie vorher berichtet, mittlerweile über einen weiteren Standort verfügen, sind wir guter Dinge im nächsten Jahr die Warteliste,  vielleicht sogar schon zum "Saisonbeginn", wieder öffnen zu können.

Dazu trägt sicherlich auch diese gute Nachricht bei:
Westwind hat kräftigen Rückenwind aus dem Rathaus bekommen.
Die Hamburger Bürgerschaft hat am Mittwoch mit dem 13. Antrag zum Integrationsfonds die BASFI angewiesen, Westwind mit rund 100.000 EUR zu unterstützen. 
Das wird uns ermöglichen Miete, Betriebskosten, Werkmittel und personelle Unterstützung zu bezahlen. 
Ein ganz besonders herzlicher Dank geht an Diether Schönfelder, der kräftig an dem Konzept geschraubt, sowie Mareike Engels, die alle Hindernisse aus dem Weg geklingelt hat!

Durch das Geld wird es möglich sein, die Werkstatt personell und professionell zu verstärken. Zumindest für die nächsten zwei Jahre. 
Wie schon angedeutet: Wir haben fixe Kosten für Miete und zukünftig auch für eine personelle Verstärkung. 
Weiterhin sind wir allerdings auch auf ehrenamtliche Arbeit angewiesen. Kenner und Könner sind willkommen unser Projekt weiter lebendig zu halten. Kurzum: Wir freuen uns auf das neue Jahr mit einem gesund gewachsenem Projekt, vielen fertig gestellten Rädern und tollen Kolleginnen & Kollegen!

Wir wünschen Euch alle erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.